Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Fantasydays 2009 – Tag 2

7 November @ 12:00 pm 1:00 pm

Samstag, 7.11.09 * Show – Workshop – Konzert

Nach knappen dreineinhalb Stunden Schlaf standen wir am Samstag um 5:45 Uhr auf, um schließlich gegen halb acht das Haus zu verlassen und uns auf den Weg zum Burg-Wächter Castello zu machen. Auf der Fahrt dorthin machten wir an einer Tankstelle halt, wo Tim mit „Ey, bist du nicht einer von den Lichtschwertkämpfern“ angesprochen wurde.

Angekommen im Burg-Wächter Castello erfuhren wir, dass die Bühnentechniker über Nacht ersetzt worden waren und dass alle Vorstellungen des Tages wie geplant stattfinden sollten. Unsere erste Vorführung war damit auf 12:30 Uhr angesetzt. Doch bis dahin war noch einiges zu tun. Die ersten Besucher des Tages tröpfelten nach und nach herein und wir machten uns bereit sie zu empfangen. Fragen wurden gestellt und beantwortet, Schwerter wurden getestet, Lose wurden verkauft und auch der Shop konnte einiges aus seinem Programm unter die Leute bringen.

Um kurz nach zwölf packten wir unsere Kostüme und gingen in unsere Garderobe, um uns für die Vorstellung in Jedi und Sith zu verwandeln. Nach ein paar Minuten hinter Bühne, als die Aufregung und die Spannung schon erheblich gestiegen waren, ging es endlich los.

Rene, einer unserer Helfer unterstützte das Team in Sachen Licht und Tonsteuerung in Zusammenarbeit mit den Technikern, was im Laufe des ganzen Wochenendes sehr gut eingespielt gewesen war. Ohne diese Hilfe hätte unser Team erhebliche Probleme bekommen, da diesmal das gesamte Team auf der Bühne stand und keiner von uns die Technik übernehmen konnte.

Zum ersten Mal kam auch eine violette Klinge bei einer Vorführung zum Einsatz, die von Shane gegen Scoulcher in deren Kampf elegant vorgeführt wurde. Nach diesem würdigen ersten Kampf betrat Swaktor die Bühne. Auch sie präsentierten ihre Schwerter in einem fehlerfreien Schlagabtausch. Danach griffen auch Karsil, Anatim und DarshaJela ins das Geschehen ein. Während diese Scoulcher herausforderte, duellierten sich parallel Anatim und Karsil. Anatim und DarshaJela triumphierten letztendlich über ihre Gegner, die dunkle Seite schien besiegt. Doch sie mussten sich noch ihrem letzten Feind, Bertuzzi stellen. Dieser verlangte beiden ihre ganzes Können ab und versetzte Anatim einen Schlag, der ihn betäubt zu Boden stürzen ließ.

Doch was wäre eine gute Vorführung ohne einen guten Patzer: Nach ein paar Schlägen gegen seine Feindin löste sich eine Klinge aus Bertuzzis Schwert, sodass er DarshaJela nur noch mit einer Klinge bewaffnet gegenüberstand. Doch trotz dieses unerwarteten Problems nahm Bertuzzi seiner letztendlich niedergestreckten Feindin das Schwert ab und legte sein eigenes, beschädigtes Schwert ab. So trat er schließlich zum letzten Kampf gegen den erholten Anatim an.

Die Vorführung war für uns ein Erfolg. Das im Sommer lange eingeübte Programm hatte wunderbar funktioniert, auch, wenn Markus‘ Patzer das Ganze ein wenig trübte. Insgesamt aber waren wir gut angekommen und hatten somit unser Ziel erreicht. Wir zogen uns wieder um und gingen zu unserem Stand zurück, wohin nun deutlich mehr Leute kamen um sich unsere Lichtschwerter zeigen zu lassen und Fragen zu stellen.

Auch eine Reporterin von 1Live, die für die Reihe „Was ist los in NRW“ über die Fantasydays berichtete, kam zu uns und bat um ein kleines Interview, welches ihr HIER anhören könnt.

Schließlich näherte sich der Termin unseres ersten Lichtschwertkampf-Workshops. Insgesamt 19 mit Lichtschwertern ausgestattete Teilenehmer machten sich unter der Führung von Tim und Jana auf den Weg in einen freien Raum. Beginnend mit der richtigen Griffhaltung über den Basic Spin und erste einfache Schläge bis hin zu einer Schlagabfolge und der Schritttechnik brachten Tim und Jana den Teilnehmern sämtliche Grundlagen auch für ein weiteres Selbststudium bei. Der Workshop kam sehr gut an. Nachdem er geendet hatte machten sich alle, um einiges an Wissen reicher, auf den Rückweg.

Als die anderen Gruppen im Raum ihre Stände bereits verlassen hatten und der Raum leer war, entbrannte irgendwie eine Lichtschwertschlacht, in der Tim und Markus gegen den anderen Tim, Sebastian und Etienne, der uns zusammen mit seiner Freundin das ganze Wochenende gegenüber als Kameramann und Standwächter zur Seite stand, kämpften.


Die Nicht-SPler schlugen sich gut doch hatten letztendlich den Verlust von Tims Hose zu beklagen, die ihm vom Knie bis in den Schritt aufriss. Damit musste der Kampf schließlich beendet werden 😉

Da es nichts mehr groß zu tun gab machte sich der Großteil des Teams auf den Weg zur großen Bühne, wo die deutsche Metal-Band Metalforce die Premiere ihres neuen Albums geben wollte. Doch anstatt einer zumindest halbwegs vollen Halle fanden die fünf Musiker lediglich um die 50 Zuschauer vor, die sich alle direkt vor der Bühne versammelt hatten. Dies tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch, im Gegenteil: Die Band gab ein tolles Konzert und die Stimmung war trotz der wenigen Leute fantastisch. Entsprechend euphorisiert und leicht durch den Wind machten wir uns nach anderthalb Stunden Konzert zurück auf den Weg in unseren Raum, wo wir unsere Sachen zusammenpackten und schließlich um kurz nach eins das Burg-Wächter Castello verließen.

Star Wars, seine Charaktere, Lichtschwerter, Kostüme und alle damit verbundenen Gegenstände sind das geistige Eigentum von Lucasfilm.© 1977-2019 Lucasfilm Ltd. & TM und ®. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung mit Genehmigung. Alle Inhalte dieser Seite sind © Saberproject 2006-2019

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.