Yoda ROTS FX-Lichtschwert (2007)

Ersteindruck
Die Verpackung dieses Schwertes ist genauso groß wie die aller anderen FX-Lichtschwerter, doch in der Schachtel findet man das kleinste gebaute FX – das Schwert von Jedi Meister Yoda. 
Der Griff ist sehr schön verarbeitet, das Schwert liegt erstaunlich gut in der Hand und ist sehr leicht.

Handling
Aufgrund des niedrigen Gewichts und trotz der geringen Größe liegt das Yoda ROTS perfekt in der Hand und der „Basic Spin“ funktioniert bei diesem Schwert wunderbar. 
Nur die Aktivatorbox stört ein wenig, wenn man das Schwert in der Hand drehen will.

Licht und Sound
Das Yoda ROTS benutzt das gleiche Soundmodul wie das Obi-Wan ROTS und Anakin ROTS, es hat also 3 Bewegungs- und 4 Clashsounds. 
Die grüne Klinge ist die hellste, die Master Replicas bis jetzt produziert hat, was daran liegt, dass sie zwar kürzer ist, aber trotzdem 64 LED’s enthält! 
Allerdings wurden bei dem Yoda FX 3 mm LEDs statt der üblichen 5mm LEDs verwendet.

Abnutzung
Bis jetzt ist kein Verschleiß aufgefallen, Fingerabdrücke sieht man kaum, da das Yoda ROTS nicht verchromt ist und auch andere Mängel sind nicht festzustellen.

Fazit
Auch wenn dieses Schwert recht klein ist, ist es ebenfalls für Erwachsene eine Empfehlung. 
Es ist zwar nicht perfekt zum Kämpfen geeignet, trotzdem ergänzt dieses Schwert jede Sammlung. 
Da dieses Schwert aufgrund der Größe etwas Besonderes ist, ist es ein Muss für alle echten Fans.