Obi-Wan Kenobi ROTS FX-Lichtschwert (2006)

Ersteindruck
Zunächst fällt hier natürlich der dicke „Hals“ auf, trotzdem sieht dieses FX-Lichtschwert sehr hochwertig aus, allein durch den geriffelten schwarzen Griff und den goldenen Hals. 
Der Schwert ist sehr schön verarbeitet und kommt dem Original recht nahe, nur der Hals fällt wie beim Luke ROTJ überdurchschnittlich dick aus.

Handling
Dieses MR Schwert wir mit 3AA Batterien betrieben und ist daher leichter als solche, die mit 6AA Batterien betrieben werden, wie z.B. das Mace Windu ROTS.
Allerdings ist es recht schwer und stark kopflastig.
Durch den tellerförmigen Emitter liegt das Schwert dennoch sehr gut in der Hand und ist für alle Tricks geeignet.

Licht und Sound
Das Leuchten der blaue Klinge ist sehr hell, es ist sogar heller als das des Anakin ROTS Lichtschwertes.
Man kann den Unterschied bei Tageslicht erkennen.
Das Soundmodul ist das gleiche wie beim Anakin ROTS, doch durch das unterschiedliche Resonanzverhalten der Griffe klingt das Obi-Wan ROTS viel höher bzw. heller, nicht so aggressiv und so laut wie das Anakin.

Abnutzung
Es gibt keine nennenswerten Verschleißteile an diesem Schwert.
Insgesamt ist es sehr| robust, da es zum Beispiel keine abstehenden Teile am Griff gibt, die beim Hinfallen beschädigt werden könnten.

Fazit
Das Obi-Wan Kenobi FX-Lichtschwert ist ein sehr schönes Stück aus dem Hause Master Replicas, für Anfänger ideal geeignet, da es leicht zu greifen ist.
Für Sammler wird dieses Schwert allerdings eher zweite Wahl sein, da es durch den dicken Hals nicht sehr originalgetreu wirkt. 
Ein weiterer Pluspunkt ist aber die sehr helle Klinge. Durch die starke Kopflastigkeit wirkt dieses Schwert jedoch sehr schwer in der Hand.