Luke Skywalker ROTJ FX-Lichtschwert (2005)

Ersteindruck
Auf den ersten Blick wirkt das Luke ROTJ FX-Lichtschwert von Master Replicas recht plump und detailarm. 
Das Metall ist nicht so blank poliert wie das der Originalreplik und das Kupfer ist matt anstatt glänzend.

Handling
Obwohl das Schwert mit 6 AA Batterien betrieben wird, ist es erstaunlich leicht. Das liegt hauptsächlich an dem verwendeten Aluminium, welches das Gewicht stark reduziert. 
Es liegt erstklassig in der Hand, der Schwerpunkt ist perfekt ausbalanciert. Hier stört auch der dickere Hals nicht mehr, denn er sorgt für einen guten Griff und bietet genug Platz für die Hand. 
Die zweite Hand findet am unteren Griffende bequem Platz. Der Aktivator ist recht klein, was aber durchaus positiv auffällt. Versehentliches Deaktivieren ist fast ausgeschlossen.

Licht und Sound
Eines der hellsten FX-Lichtschwert. Das Grün ist sehr hell und leuchtstark. Keines der anderen Schwerter von Master Replicas leuchtet so hell. 
Das Soundmodul ist aus der 2005´er Generation, hat also denselben Sound wie das Anakin oder das Obi-Wan. Allerdings klingt der Sound ein wenig metallischer, was durch die unterschiedlichen Resonanzen der Materialien zu erklären ist. Insgesamt verfügt es über 4 Clash- und 3 Bewegungssounds.

Abnutzung
Das Schwert hat auch nach regelmäßigem Gebrauch keinerlei Spuren von Verschleiß, lediglich die Klebefolie an der Clamp löst sich gelegentlich an einer Ecke.
Die braune Lackierung unterhalb des Emitters blättert nach häufigem Gebrauch ab. Allerdings ist der Lautsprecher ausgesprochen empfindlich.
Fällt das Schwert hin, kann er komplett ausfallen. 
Aufgrund des verwendeten Aluminiums ist der Griff anfälliger für Dellen und sonstige Macken als andere FX-Lichtschwerter.
Leider hat dieses Schwert an der Klingenbefestigung eine Sollbruchstelle, die selbst bei leichteren Schlägen, brechen kann.

Fazit
Sieht man einmal von den Mängeln in der Optik ab, ist es einfach nur ein tolles FX-Schwert.
Allein schon das Grün der Klinge rechtfertigt die Investition. Die Demontage ist relativ einfach und auch von Laien schnell durchzuführen.