Luke Skywalker ANH FX-Lichtschwert (2008)

Ersteindruck
Wenn die Verpackung nicht etwas anders wäre, könnte es sich bei diesem Schwert auch um die Version von Master Replicas handeln. 
Das Schwert hat zwar keine 20 Jahre in einer Kiste auf Tatooine verbracht, sieht jedoch genauso aus wie in Episode IV.

Handling
Der Drehpunkt des Schwertes liegt leicht über dem Emitter, sodass eine gute Balance für alle Tricks gegeben ist. Wer das Anakin ROTS FX-Lichtschwert mag, wird sicherlich auch mit diesem Schwert umgehen können.
Durch die matte Oberfläche kann ein schnelles Abrutschen besser vermieden werden als beispielsweise bei einer verchromten Oberfläche. Besonders bei längeren Trainingseinheiten kann dies von Vorteil sein.
Die Clamp ist nach links gerichtet, was für Rechtshänder praktisch sein kann. Dadurch dass der Schalter oberhalb der Clamp liegt, ist er nicht so störend wie ein Schalter, der an der Seite angebracht ist.

Licht und Sound
Die Klinge leuchtet in einem schönen Blau und die Sounds werden klar und deutlich wiedergegeben.
Wie alle FX-Lichtschwerter der Jedi besitzt dass Luke 3 Bewegungs- und 4 Clashsounds. Auch hier hat sich nichts verändert und die Qualität wurde beibehalten. 
Durch das unterschiedliche Material der einzelnen Griffe klingt jedes Schwert etwas anders, obwohl es dieselben Sounds sind. 
Im Vergleich zum Anakin ist das Luke etwas dezenter, was aber dem originalen Sound recht nahe kommt.

Abnutzung
Die Farbe am Emitter blättert, genau wie bei der Version von Master Replicas, nach einiger Zeit ab. 
Der Griff selbst kann einige Schläge gut vertragen, wobei die Ohren unterhalb vom Emitter der Schwachpunkt sind. Diese können sich schnell lockern oder auch brechen, wenn das Schwert auf harten Boden fällt oder einen kräftigen Schlag abbekommt.

Fazit
Sicherlich eines der besten Schwerter der FX Serie. 
Der Griff ist sehr detailliert und liegt gut in der Hand – ein hervorragendes Schwert für Anfänger und Fortgeschrittene. 
Wer also kein Luke ANH von Master Replicas bekommen hat, sollte hier unbedingt zugreifen.