Asajj Ventress TCW FX-Lichtschwert (2009)

Ersteindruck
Das erste FX-Lichtschwert, welches nicht aus einer der sechs Star Wars Episoden stammt, sieht auf den ersten Blick wirklich anders aus als alle Filmrepliken.
Der Griff ist in der Grundform nicht rund, sondern quadratisch; zudem fällt die blau-metallic Lackierung sofort ins Auge.
Die gebogene Form erinnert an das Count Dooku FX-Lichtschwert, wirkt dabei allerdings nicht so plump, sondern auf eine andere Art eleganter.

Handling
Genau wie beim Count Dooku FX-Lichtschwert muss man sich erst an den gebogenen Griff gewöhnen – die Balance ist allerdings gut verteilt.
Besitzt man zwei Ventress FX-Lichtschwerter, kann man diese mit dem beigelieferten Coupler verbinden.
Dadurch entsteht ein Doppellichtschwert in Form eines langgezogenen „S“.
Obwohl es so in etwa die gleiche Länge hat wie ein Darth Maul FX-Lichtschwert, wirkt es ungewohnt und man benötigt Übung, um den Griff richtig zu fassen.
Ohne Übung sehen viele Spins krumm aus und es besteht eine große Selbstverletzungsgefahr.

Licht und Sound
Neue und überarbeitete Sounds! Die neuen Sounds erinnern stark an die erste Clone Wars Fernsehserie von 2003/04 und sind stark an die Prequel Trilogie angelehnt. Mit zwei Bewegungs und vier Clashsounds überzeugt das neue Soundboard gegen bekannte, ältere Sith-Schwert Boards.
Einzig der Power-On und Power-Off Sound macht einen seltsamen Eindruck, denn wenn man genau hinhört, hört man zwei Klingen die aktiviert bzw. deaktiviert werden. 
Die Klingenhelligkeit hat sich nicht geändert, es bleibt bei einem schönen kräftigen Rot.

Abnutzung
So schön die blaue Lackierung auch aussieht, leider blättert der Lack schon bei kleineren Berührungen ab und die darunterliegende Chromfläche kommt zum Vorschein. 
Man sollte also gut überlegen, ob man dieses Schwert „für den täglichen Gebrauch“ benutzt oder nicht lieber auf ein haltbareres FX-Lichtschwert zurückgreift.

Fazit
Die krumme Form des Griffes wirkt weitaus eleganter als die des Count Dooku FX-Lichtschwertes, der blaue Lack und die einzigartige Form machen dieses Schwert zu einem Highlight in jeder Sammlung.
Auch ein Griffstück alleine macht viel her. Für die Sammlung sind nicht unbedingt zwei Schwerter erforderlich, allerdings ist die nie zuvor da gewesene Form des „S-förmigen“ Doppellichtschwertes interessant und lädt zum Experimentieren ein.
Zusammen mit dem neuen Soundboard ist das Asajj Ventress FX-Lichtschwert von Hasbro eine tolle Bereicherung für jede Lichtschwertsammlung.