Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Legoland 2013 – Tag 3 & 4

1 Juni @ 9:00 am 2 Juni @ 6:00 pm

Samstag/Sonntag, 01+02.06.2013 * Regen – Parade – Abbau

Nachdem Freitagnacht auch unsere restlichen Helfer eingetroffen waren, konnten wir nun endlich komplett in den nächsten Tag starten. Da der Park wie gewohnt um 10 Uhr öffnen würde und wir schon recht früh dort waren, hatten wir noch etwas Zeit zum Frühstücken und machten uns dann auf den Weg zum Stand, wo bereits die R2-Builders ihre Droiden zusammensetzten und ihr Habitat aufschlugen.

Als dann alles munter vor sich hin piepte und durch die Gegend fuhr, wagten sich auch die ersten Besucher herein. Trotz des unnachlässigen Regens wurde es recht schnell voll und wir konnten wieder allerlei Fragen rund um das Thema Lichtschwert beantworten, wertvolle Tipps geben und neue Kontakte knüpfen.

So verlief der Vormittag noch recht entspannt, bis es Zeit für unsere erste Bühnenshow an diesem Tag wurde. Die Helfer übernahmen das Ruder am Stand und wir begaben uns schnellstmöglich in die Garderobe, um noch halbwegs trocken dort anzukommen und uns umzuziehen. Während wir also ein weiteres Mal in unsere Rollen als Jedi und Sith schlüpften, führte die Tanztruppe Tanztreu vorab ihr spektakuläres Programm auf. Schließlich traten wir dann mit weitaus weniger Lampenfieber, aber immer noch leicht nervös auf die Bühne der Arena. Obwohl es mittlerweile ziemlich kalt und auch ein wenig rutschig war, kämpften wir uns durch unsere Choreographien.
Das Saberproject Surround System in unseren Schwertern funktionierte einwandfrei und sorgte für eine stimmige Soundkulisse.

Nach unserer erfolgreichen Show erwartete uns Ferenc Husta, der ehemalige Basssänger der deutschen A Capella Band Wise Guys, vor dem Backstage-Bereich. Mit seiner markanten und unverwechselbaren Stimme hatte er für uns das Intro zu unserem neuen Programm eingesprochen, um so die Zuschauer schon vorab in Spannung zu versetzen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit Ferenc und seiner Familie machten wir uns auch schon wieder auf zur Bühne, führten dort unsere zweite, nicht minder erfolgreiche Show auf und konnten anschließend unsere teils vom Regen durchnässten Kostüme endlich für den Rest des Tages ablegen.

Zurück am Stand konnten sich alle ein klein wenig von der Kälte erholen und den Besuchern das Lichtschwert näher bringen, bis der Park seine Tore schloss und es langsam leer wurde. Doch anstatt an diesem Abend einfach in unsere Unterkünfte zurückzukehren, fuhren wir noch gemeinsam mit den Mitgliedern der German Garrison zu einem nahe gelegenem Gasthof, um dort in geselliger Runde etwas leckeres zu essen, viele bekannte Gesichter wieder zu sehen oder eine Runde zu bowlen.

Am Sonntag, dem letzten Tag, standen wir dann etwas entkräftet, aber dennoch guter Dinge auf. Immerhin hatte es aufgehört zu Regnen und alle waren zuversichtlich, als sie nach einem stärkenden Frühstück am Stand eintrafen. Bevor der Park öffnete, hatten wir noch genug Zeit, um ein paar Fotos zu schießen oder ein letztes Mal den Stand zu überprüfen. Auch als der Park sich langsam füllte, ließ sich der ein oder andere nicht die Gelegenheit nehmen, endlich einmal eine Runde durch das Legoland zu drehen und ein paar Fahrgeschäfte unsicher zu machen.

Zumindest so lange, bis es Zeit für die letzten beiden Bühnenshows war. Noch einmal gaben wir in der gut gefüllten Arena alles und vergaßen dabei die Anstrengung der letzten Tage. Alles verlief perfekt und wir waren froh, das Schwierigste geschafft zu haben. Ansonsten verlief der Tag sehr gut, auch wenn es immer wieder mal leicht regnete und die Parade der German Garrison beinahe sprichwörtlich ins Wasser gefallen wäre, hätten sich nicht noch ein paar mutige Sturmtruppler gefunden, um für den Ruhm des Imperiums aufzumarschieren. 

Gegen Abend dann bauten wir unseren Stand ab und es verging einige Zeit, bis er schließlich in all seine Einzelteile zerlegt und verpackt war. Etwas wehmütig, dass diese vier Tage wie im Flug vergangen waren, verabschiedeten wir uns voneinander, von den R2-Builders, der German Garrison, den Helfern und von den Mitarbeitern des Parks, die stets überall hinter den Kulissen werkelten, um dieses Event überhaupt zu ermöglichen.

Wir packten den Stand und unsere Sachen ein und begaben uns auf die Rückfahrt, wohl wissend, dass wir in dieser Nacht erst sehr spät in unsere Betten fallen würden. Trotz der Müdigkeit dachten wir an eine unvergessliche Zeit zurück und freuen uns auf die nächsten Star Wars Tage im Legoland Deutschland.

Star Wars, seine Charaktere, Lichtschwerter, Kostüme und alle damit verbundenen Gegenstände sind das geistige Eigentum von Lucasfilm.© 1977-2019 Lucasfilm Ltd. & TM und ®. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung mit Genehmigung. Alle Inhalte dieser Seite sind © Saberproject 2006-2019

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.