Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Jedi-Con 2014 – ForCever

3 Oktober @ 9:00 am 5 Oktober @ 6:00 pm

Das Fandom feiert!

Bereits am Mittwochabend betraten wir das Maritim Hotel mit großer Vorfreude, denn mit dem riesigen Hauptsaal waren intensive Erinnerungen verbunden: auf dieser Bühne durften wir das erste Mal eine Lichtschwertshow präsentieren. Das war nun sechs Jahre her. Nach dem Ausräumen des Standes aus unserem Transporter erschienen wir erst am nächsten Tag zum Aufbau wieder im Hotel. Obwohl wir vergleichsweise schnell fertig wurden, waren wir die letzten, die den Fanraum an diesem Tag verließen. 

Der erste Wecker klingelte um 5:45 Uhr, denn bis sich alle für den Tag fertig gemacht hatten und die Brötchen geschmiert waren, verging einige Zeit. Die Parksituation war, wie in den Jahren zuvor, kompliziert. Durch unsere Erfahrung von den letzten beiden Jedi-Cons fanden wir jedoch noch gute Parkplätze.

Freitag war der arbeitsreichste der drei Con-Tage. Wir hatten kaum Zeit uns wieder an das Stehen hinter unserem Stand zu gewöhnen, denn bereits am Nachmittag ging es für uns auf die große Bühne. Unsere Bühnenshow vor einem Publikum aufzuführen, das ausschließlich aus Star Wars Fans bestand, gab uns noch einmal einen besonderen Kick. Die Stimmung war phantastisch und so präsentierten wir unsere Show mit viel Spaß. Wir waren sehr zufrieden mit ihrem Verlauf und die meisten von uns hatten nun Pause.

Nicht aber Tim und Markus, die im Anschluss ihr Panel „Das Team Saberproject und der Weg zum eigenen Lichtschwert“ hielten, in welchem Tim über die Geschichte des Teams und die Arbeit innerhalb dessen und Markus über die Komponenten der Lichtschwerter und den Zusammenbau derselben referierten. Dieses Panel sorgte natürlich für Interesse und wir konnten uns an unserem Stand vor interessierten Zuhörern kaum retten.

Wenig später, als die Fanräume für Besucher schlossen, standen wir erneut bei der Opening-Ceremony auf der Bühne. Hier wurde zuerst der Opening-Film gezeigt, in dem Tim, Fabi und Hendrik als Angelo Litricio, René Lezard und Justin Magine mitspielten – als Piraten, die angeführt von Jack Sparrow auf der Suche nach einem Schatz auf Lichtschwerter und ein Holocron stoßen, mit dem sie durch die Dimensionen reisen konnen. Und so landeten sie in einem Star Trek Transporterraum, einem Western-Saloon, einem Fastfoodrestaurant („Burger Wing““) und zuletzt auf der Jedi-Con Bühne, auf welcher der Film direkt in Live-Action überging.

Ein Streit zwischen Piraten und Sith entbrannte. Die Sith gewannen die Oberhand, bis letztlich Vader zum finalen Schlag gegen Captain Sparrow ausholte und im letzten Moment noch von Robert Eiba, dem Vorsitzenden des Offiziellen Star Wars Fanclubs und Veranstalter der Jedi-Con, aufgehalten werden konnte. Dieser erklärte nun allen Jedi-Con Besuchern, dass Star Wars und Fluch der Karibik aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu Disney jetzt zusammengehörten, und sich nicht bekämpfen sollten. 
Nach diesem feierlichen Auftakt fielen wir am Abend sehr bald in unsere Betten, denn am nächsten Tag mussten wir noch einmal eine Viertelstunde früher vor Ort sein.

So klingelte der erste Wecker am Samstag bereits um 5:30 Uhr und nach dem üblichen Frühstück begann der zweite Jedi-Con Tag für uns mehr oder weniger entspannt. Tim war jedoch wieder als Moderator verschiedener Panel auf der Bühne. Wir konnten uns also an diesem Tag ganz dem Beraten von Lichtschwertinteressierten widmen, oder die Zeit nutzen, um einfach über die Con zu schlendern und uns das ein oder andere Panel anschauen.

Ein erstes Highlight war das Panel mit Anthony Daniels, das von Tim moderiert wurde. Während dieses Panels gestaltete Anthony Daniels nicht nur den ganzen Saal um, indem er sämtlichen Besuchern andere Plätze zuordnete, sondern brachte auch Tim bei, sich wie C-3PO zu bewegen. Aber auch die Synchronsprecher oder der Kostümwettbewerb waren an diesem Tag Highlights.

Am Abend fand die Jedi Challenge statt, bei der das 13. Mitglied des Jedi-Rats ermittelt werden sollte. Die beiden ausgewählten Kandidaten mussten in vier Prüfungen gegeneinander antreten, wobei wir beide Kandidaten, nach einer kurzen Vorführung unserer eigenen Fähigkeiten, in der letzten Prüfung im Lichtschwertkampf testeten.

Nach dem Ende der Challenge versammelten sich viele der Conbesucher in der Hotelbar, um den Abend bei Gesprächen und Getränken ausklingen zu lassen.

Die darauffolgende Nacht war natürlich viel zu kurz und wir spürten den typischen Schlafmangel, welcher auf Events dieser Art unvermeidlich ist. Den sah man uns und vor allem Tim an, der bereits am nächsten Morgen erneut ein Panel moderierte. Der letzte Tag bot nochmals die Möglichkeit, alte Bekannte wiederzutreffen oder sich bereits von neuen Bekanntschaften zu verabschieden.

Natürlich kamen wir nicht umhin, auch bei der Closing Ceremony noch einmal auf die Bühne zu gehen und unsere Show zum Besten zu geben. Besonders für Hendrik war diese letzte Show aufregend, da seine Eltern und Großeltern gekommen waren um ihn auf der Bühne zu sehen. Das Highlight für uns alle war jedoch, dass Hans-Georg Panczak, die deutsche Stimme von Luke Skywalker, live das Intro und Outro unserer Show sprach.

Danach verließen wir die Bühne nicht wie üblich über den Bühnenausgang, sondern setzten uns ins Publikum und genossen den Rest des Closings aus Zuschauersicht. So feierten wir auch mit, als der „Star Wars Cantina Song“ von Mark Dermul live auf der Bühne performt wurde und sich im Saal eine Polonaise bildete. Nach der Verabschiedung und den Dankesworten durch Robert Eiba und Michael Eberhard (OSWFC) und einem kleinen Film, der auf die letzten drei Tage zurückblicken ließ, war das Event offiziell beendet.

Natürlich hieß das für uns, den Stand abzubauen und in den Transporter zu laden. Nachdem dies in Rekordzeit geschah und wir trotzdem wieder als letzte den Fanraum verließen, war nun auch für uns das Event vorbei.

Wir blicken zurück auf eine Reihe von Events Anfang Oktober 2014 und die Jedi-Con war dafür ein würdiger Abschluss. Wir hoffen, auch in Zukunft weiterhin tolle Erlebnisse mit allen Beteiligten haben zu dürfen!

Euer Team Saberproject

Star Wars, seine Charaktere, Lichtschwerter, Kostüme und alle damit verbundenen Gegenstände sind das geistige Eigentum von Lucasfilm.© 1977-2019 Lucasfilm Ltd. & TM und ®. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung mit Genehmigung. Alle Inhalte dieser Seite sind © Saberproject 2006-2019

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.