Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Jedi-Con 2010 – Tag 1

3 April @ 9:00 am 6:00 pm

Samstag, 3.04.2010 * Saberproject-Stand – Congelände – Opening

Unser Tag begann schon einige Stunden vor der offiziellen Eröffnung um 12:00. Schon um 10 Uhr begaben wir uns in Raum Alderaan, wo Andre bereits am Vortag im Alleingang unseren Stand aufgebaut hatte. Wir nutzten die noch leeren Räume, um gemütlich und ohne große Eile einige Team- und Einzelfotos zu schießen.

Doch nicht nur die Teammitglieder wurden ausgiebig vor die Linse genommen: Gerade rechtzeitig zur Jedi-Con wurde auch der neue Stand fertig, den Andre in vielen erbitterten Arbeitsstunden selbst gebaut hatte. Begeistert von dieser Arbeit würdigten wir den neuen Saberproject-Stand, der nun mit Banner, Spiegelscheiben mit dem SP-Logo und farbigen Strahlern ausgestattet war, indem wir viele Fotos schossen und uns mindestens einhundert Mal bei Andre für dieses tolle Geschenk bedankten.

Und auch wenn wir ihn bereits am Freitag in Augenschein nehmen konnten, waren wir doch gespannt, wie der neue Stand, jetzt für alle eindeutig als der von Saberproject erkennbar, auf die Besucher wirken würde. Als dann jedes Schwert an seinem Platz war, kontrollierten wir noch einmal das Gesamtbild und waren in stillschweigender Übereinkunft alle der Meinung, dass wir wohl einen der ansprechendsten Stände auf der Con hatten, denn dank Andres Ideenreichtum lagen die Schwerter jetzt nicht nur auf der Ablagefläche, sondern konnten auch auf beleuchtete Plexiglasröhren gesteckt werden. 

Die Besucher schienen von dem neuen Design genauso begeistert wie wir selbst, denn bereits kurz nachdem die Pforten geöffnet worden waren, bildete sich eine Menschentraube um unseren Stand und wir waren – ehe wir so recht wussten, wie uns geschah – schon mitten im Con-Leben. Wir beantworteten die ersten Fragen, begannen damit, Schwerter vorzuführen und verkauften die ersten Waren aus unserem Shop, der vor Ort Covertec- und D-Ring Clips und SP-Klingen verkaufte und Umbau-Aufträge annahm.

Nach und nach setzten wir uns einzeln oder in kleinen Gruppen für einige Zeit vom restlichen Team ab, um das Con-Gelände zu erforschen. Bei dieser Gelegenheit trafen wir auf Jake Lloyd (Anakin Skywalker aus Episode I),
der als Gaststar jedoch scheinbar 
nur körperlich anwesend war. 
Er wirkte von dem ganzen Trubel um sich ein wenig eingeschüchtert, auch wenn er trotz allem einen gesunden Humor bewies.

Als wir dann von den Händlern über den R2 Builders Club bis hin zu den Fanständen der German Garrison oder vom Rebellenstützpunkt alles ausgekundschaftet hatten, kehrten wir zu unserem eigenen Stand zurück, um dort das restliche Team zu
unterstützen – was auch dringend nötig war, denn die Anzahl der Besucher an unserem Stand nahm einfach nicht ab. Mittlerweile hatten sich unter die Lichtschwert-Interessierten auch einige bekannte Gesichter gemischt, die wir schon von anderen Veranstaltungen her kannten. So wurden Neuigkeiten ausgetauscht und die neuesten Schwerter vorgestellt, was vor allem bei den jüngeren Besuchern für große Begeisterung sorgte.

Als der Mittag dann näher rückte, und wir zunehmend Hunger bekamen, gingen wir in kleinen Gruppen in die nahegelegene Flughafenhalle, um uns dort etwas zu essen zu besorgen- das Angebot auf der Con selbst wollten wir aufgrund der hohen Preise nicht wahrnehmen. Als wir einige Zeit später frisch gestärkt wieder bei unserem Stand ankamen, war der Andrang, der über Mittag etwas nachgelassen hatte, nun wieder so groß wie schon am Vormittag.

Trotz allem fanden wir Gelegenheit, uns für ein paar kleinere Lichtschwertkämpfe vom Stand zu entfernen und im Atrium des Hotels mit unseren Jedi-Waffen auf einander einzuprügeln.

Der Nachmittag verging wie im Flug, und so waren wir beinahe erleichtert, als die Fanräume um 19:30 Uhr geschlossen wurden und wir uns vor dem Saal Coruscant versammelten, um der Opening-Ceremony beizuwohnen. Gegen 20 Uhr saßen wir dann erschöpft aber erwartungsvoll auf unseren Plätzen und genossen die Show, die uns aber nicht sonderlich überzeugte.

Das Gast-Panel mit Steve Sansweet im Anschluss war wohl für die meisten Besucher wesentlich spannender, denn der plauderte von den neuesten Entwicklungen aus dem Hause Lucas. So erfuhren wir unter anderem, dass es für das Konsolenspiel „The Force Unleashed“ eine Fortsetzung geben würde. Die Trailer, die auf der großen Leinwand gezeigt wurden, sorgten für die nötige Abwechslung zu Steves Erzählungen und machten Lust auf Kino oder Zocken.

Schließlich verließen wir gegen Mitternacht das Maritim-Hotel und fuhren, müde von den Strapazen des ersten Tages, nach Hause. Nachdem wir noch einmal die Choreographie und den Ablauf unseres eigenen Auftritts durchgegangen waren, der am nächsten Abend stattfinden würde, verschwanden wir gegen zwei Uhr endlich in unseren Betten.

Star Wars, seine Charaktere, Lichtschwerter, Kostüme und alle damit verbundenen Gegenstände sind das geistige Eigentum von Lucasfilm.© 1977-2019 Lucasfilm Ltd. & TM und ®. Alle Rechte vorbehalten. Nutzung mit Genehmigung. Alle Inhalte dieser Seite sind © Saberproject 2006-2019

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.